Language
Now in Minsk   The weather in Belarus

Startseite Botschaft Nachrichten

KONZERT DES BELARUSSISCHEN STAATLICHEN AKADEMISCHEN VERDIENTEN CHOREOGRAPHISCHEN ENSEMBLES «KHAROSCHKI»

Am 29. Juni 2017 um 19:00 Uhr laden wir Sie ganz herzlich in das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur zum Konzert des bekannten belarussischen staatlichen akademischen choreographischen Ensembles «Kharoschki» ein!

Das belarussische staatliche choreographische Ensemble «Kharoschki» wird den europäischen Zuschauern das großzügige Programm der musikalisch-choreographischen Show «Wir sind Belarussen» vorlegen.

Am 22. Juni 2017 geht das Kollektiv des Ensembles eine Tournee durch Europa an mit einem Programm, das auf der Grundlage des historischen, archäologischen und folklore-ethnographischen Materials aufgestellt ist und das Zustandekommen und die Entwicklung der belarussischen nationalen Kultur von Zeiten des Heidentums bis zum 20. Jahrhundert demonstriert.

In einer ausdrucksvollen und groß angelegten Weise durch das Prisma verschiedener historischer Epochen, in der Sprache der modernen Choreographie, mit Hilfe von alten Musikinstrumenten, nationalen Kostümen, Haushaltsgegenständen über das Zustandekommen und die Entwicklung der belarussischen Nation sowie der Kultur des Volkes erzählt.

Die Autorin und Leiterin des Projektes ist Frau Valentina Gayavaya, eine berühmte belarussische Ballettmeisterin, Volkskünstlerin der Republik Belarus, Preisträgerin des Staatspreises, Preisträgerin des Spezialprämie des Präsidenten von Belarus «Für spirituelle Erneuerung», Chevalier des Ordens von Franzisk Skaryna, künstlerische Leiterin des belarussischen staatlichen verdienten choreographischen Ensembles «Kharoshki» (seit 1974).

Eine Reihe von Aufführungen des Ensembles «Kharoshki» mit dem neuen Programm «Wir sind Belarussen» wird in verschiedenen europäischen Städten in Rahmen der Aktion «Belarus Day» stattfinden. Das Ensemble «Kharoshki» beabsichtigt im Juni-Juli 2017 in Kiew, Warschau, Berlin, Lyon, Prag, Budapest, Kosice und Belgrad aufzutreten.

Valentina Gayavaya untersucht tiefgreifend und gründlich das belarussische Kulturerbe, interpretiert es in einer einzigartigen und talentierten Weise und bringt es wieder zum Leben. Innerhalb 40 Jahren von Arbeit mit dem Ensemble wurde mehr als ein Dutzend Autorenprogramme von ihr geschaffen. Valentina Gayavaya verbindet die originalen Inszenierungen der belarussischen Volkstänze mit  den theatralischen Choreographien: «Turov-Legende», «Polotsker Heft», «Leb wohl, das 20. Jahrhundert!», «Guten Abend, Gäste!», «Belarussen» usw.

Der Auftritt des berühmten belarussischen Ensembles wurde gemeinsam vom Ministerium für Kultur und Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Belarus mit Unterstützung der belarussischen Missionen im Ausland organisiert.


EINTRITT FREI
Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur, Großer Saal
Friedrichstrasse 176-179, 10117 Berlin
29. Juni 2017, 19:00
Тel. 03020302320