Language
Now in Minsk   The weather in Belarus

Startseite Zollfragen

Bestimmungen für die Einfuhr von Haustieren in die Republik Belarus

Bei der Einfuhr von Haustieren durch natürliche Personen in die Republik Belarus als Zollgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion unterliegen diese der Zollanmeldung in schriftlicher Form. Die Form und das Ausfüllverfahren der Passagier- bzw. Zollerklärung sind mit dem Entschluss der Kommission der Zollunion vom 18. Juni 2010 № 287 festgelegt.

In der Republik Belarus liegt die Zuständigkeit für Veterinärkontrollen bei der Hauptabteilung für Tierheilkunde des Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung. (http://www.mshp.minsk.by/).

Haustiere (unter anderem für Jagdzwecke, Sport, Tourismus) können   nach Durchführung der Kontrolle seitens der bevollmächtigten Mitarbeiter der Hauptabteilung für Tierheilkunde des Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung der Republik Belarus ohne Entrichtung einer Abfertigungsgebühr eingeführt werden.

Die Einfuhr von max. zwei Hunden bzw. Katzen aus Privatbesitz ist mit dem internationalen Impfpass ohne Einfuhr- und Quarantäneerlaubnis erlaubt.

In diesem Fall sollen die Haustiere unbedingt gegen Tollwut geimpft sein. Fünf Tage vor der geplanten Reise nach Belarus soll der Hund/die Katze von einem Tierarzt untersucht und ein entsprechender Vermerk im tierärztlichen Gesundheitszeugnis des Tieres aufgenommen werden.

Bezüglich weiterer Fragen der Zollgesetzgebung der Eurasischen Wirtschaftsunion steht Ihnen das Staatliche Zollkomitee der Republik Belarus zur Verfügung.

Ausführlichere Informationen und Kontaktangaben können den Internetseiten des Belarussischen Staatlichen Zollkomitees http://gtk.gov.by/ru/info/customs und http://gtk.gov.by/ru/regulation/1628356987/otd_kat_tovarov/dom_zhiv entnommen werden.